Konstanze Streese, Ph.D.

Psychotherapie (HpG)
Beziehungsberatung & Paartherapie

Lösungsorientiert schreiben
Supervision & Coaching

Konstanze Streese, Ph.D. Glauburgstraße 67a 60318 Frankfurt am Main 069 9441 9521 info@konstanze-streese.de

Beziehungs-* und Paartherapie

Wie Sie sicher erfahren haben, kann man in nahen Beziehungen sehr glücklich, aber auch sehr unglücklich sein.

In der Beziehungsberatung wie in der Paartherapie gehen wir davon aus, dass jeder Mensch ein ganz besonderes Wunder ist und dass es darum geht, jedem Wunder zu einem förderlichen Platz und jedem Beziehungs- bzw. Paarmenschen zu einer Stimme zu verhelfen, die ihn ausdrückt und die vom Anderen gehört und wertgeschätzt wird.

In Zeiten, in denen das Unglücklichsein überwiegt,

  • wenn Ihnen also aneinander Desinteresse oder Eifersucht, Langeweile oder Genervtheit, Bevormundung oder Überanpassung gehäuft auffallen,
  • wenn Sie unterschwellige Machtkämpfe oder offenen Streit, Abwertungen oder Vorwürfe häufiger erleben als Handlungen der Freundlichkeit und Zuneigung,

können Sie entweder „gehen“ oder aber – am besten gemeinsam – einen oder mehrere Termine Beziehungs- oder Paartherapie in Anspruch nehmen.

Wenn eine Beziehung nicht „funktioniert", muss man nicht davon ausgehen, dass einer der Beteiligten nicht „richtig“ ist.
In der Beziehungsberatung nehme ich vielmehr an, dass die Kommunikation, die anfangs von der Energie der Attraktion und der Lust am Neuen getragen wurde, dysfunktional geworden ist, das heißt, sie hat sich womöglich nicht an die Veränderungen von Ihnen beiden und Ihrer  Beziehungsdynamik angepasst.

Ich biete Ihnen an, im geschützten Rahmen einen neuen Blick auf Ihr Gegenüber zu finden, neue Gesprächsformen auszuprobieren und diese dann Ihren speziellen Bedürfnissen anzupassen – bis Sie den Eindruck haben, wieder miteinander sprechen und einander verstehen zu können.

*Beziehung ist kein besonders schönes Wort, hat aber den Vorteil, dass es gegengeschlechtliche und gleichgeschlechtliche Lieben, Freundschaften und Eltern-Kind-Beziehungen gleichermaßen umfasst.

 

Eine Paartherapie versucht wie Beziehungsberatung die Kommunikation zwischen den PartnerInnen zu verbessern. Darüber hinaus hat sie den Anspruch, Verletzungen und Prägungen aus früheren Zeiten, die in die Paarbeziehung hineinwirken, ans Licht zu bringen, sie kommunizierbar und verhandelbar und damit für beide handhabbar zu machen.

Dann kann bewusst wahrgenommene Differenzierung, d.h. ein guter Umgang mit der zwangsläufigen Unterschiedlichkeit beider Partner, dafür sorgen, dass die jeweiligen Besonderheiten wieder im positiven Sinne zur Gestaltung einer für beide förderlichen Beziehung genutzt werden.

Paartherapie kann auch helfen, wenn sich ein Paar auseinandergelebt hat oder eine Außenbeziehung das Vertrauen zwischen beiden zu verunmöglichen scheint.

Schließlich sind auch Lebenskrisen jeder Art oft Anlass dafür, dass eine vertraute Beziehung ins Wanken gerät. Hier kann unter den veränderten Bedingungen die Unterstützung einer außen stehenden Person hilfreich sein, damit sich das Paar nicht nur auseinander-, sondern auch wieder zusammensetzt.